Dienstag, 26. April 2016

Hat Österreich ein Identitätsproblem ?

Hat Österreich vielleicht nicht (nur) ein Problem mit den Identitären, sondern eigentlich viel mehr ein Problem mit seiner Identität ?

Heimat, jeder wirbt damit, keiner definiert es, was genau soll das denn sein ? Was steht dahinter, wofür steht dieses Heimat ?

Wofür steht unsere Heimat Österreich überhaupt ?

  • Steht Österreich für einen Vielvölkerstaat, der aus der Donau/Habsburger Monarchie hervorgegangen ist ?
  • Oder steht Österreich für ein Relikt aus Austrofaschismus und dem, was Hitlerdeutschland ausgespuckt hat ?
  • Steht Österreich für Hochkultur, Genusskultur, Tourismus und Landschaftspflege ?
  • Oder steht Österreich für Fremdenhass, Abschottung und eingezäuntem Privatbesitz ?
  • Steht Österreich für das Tor der Möglichkeiten in den Osten ?
  • Oder ist Österreich ein Bollwerk gegen Flüchtlinge ?
  • Steht Österreich für Neutralität, Dialog, elegante Diplomatie, Sitz von UNO, OPEC etc. ?
  • Oder steht Österreich für Waffenproduktion und schlagkräftigem Heer ?
  • Steht Österreich für gewaltfreien Widerstand (hat unser Beamtenheer nicht jahrzehntelange Übung darin, Dienst nach Vorschrift zu machen, und uns damit in den Wahnsinn zu treiben, genau so gut wie jeden noch so schrecklichen Aggressor auch) ?
  • Oder braucht Österreich weitere blutige Auseinandersetzung mit Kollateralschäden für die Zivilbevölkerung ?
  • Tu Felix Austria Nube ?
  • Oder Heim ins Reich ?
  • Burgen, Schlösser, Klöster und Weingüter ?
  • Oder Kasernen und Gefängnisse ?
  • Beginnt der Ausverkauf Österreichs durch Hilfe an Asylsuchenden mit dem Allernotwendigsten ?
  • Oder verkaufen wir Österreich durch "Part of the Game" Deals, und zu betontieren unserer schönsten Landschaften mit Luxusapartments und Hotelburgen ?
  • Steht Österreich für Bildung, Hochtechnologie, Handwerkskunst und Bionahrung ?
  • Oder steht Österreich für Verstaatlichte Industrie mit Gewerkschaftsbonzen und Privatisierung an Oligarchen ?
  • Steht Österreich für moderne, säkulare Politik mit direkter Demokratie ?
  • Oder steht Österreich für Kirchenrecht, Freunderlwirtschaft und Korruption ?
  • Steht Österreich für eine gleichberechtigte Lebenskultur, einem Spannungsbogen aus moderner Fiktion und altehrwürdiger Geschichte und Kultur ?
  • Oder steht Österreich für verschlossene, hinterwäldlerische, ewiggestrige, starre Rollenbilder und Hierarchien ?
  • Steht Österreich für eine offene, jedem zugängliche Bildung, Forschung, Aufklärung und einem Diskurs über Möglichkeiten und Visionen ?
  • Oder steht Österreich für eine elitäre Oberschicht, die herrscht und diktiert ?
  • Steht Österreich für einen fairen, sozialen Ausgleich der volkswirtschaftlichen Gewinne und Verluste für das Volk ?
  • Oder steht Österreich für eine Privatisierung der Gewinne mit gleichzeitiger Sozialisierung der Verluste ?
  • Schafft Österreich den Schritt zum BGE (Bedingungslosem GrundEinkommen), zur Automatisierung monotoner und gefährlicher Arbeiten, zu freiem Unternehmertum auch in kleinstem Maßstab ?
  • Oder beharrt Österreich auf eine Umverteilungsindustrie, ein Beamtenheer zur Absicherung der ohnehin schon verspielten politischen Macht mit Versorgungsposten für die ausrangierte Elite ?
  • Wird für Österreich wieder die freie Kunst wichtig ?
  • Oder degeneriert Österreich weiter zu einer Einsparungswüste mit Günstlingssonderregelungen ?
  • Wird in Österreich endlich die Sache (Wohl des Volkes) wichtig ?
  • Oder bleibt in Österreich weiter die manipulierte Meinung und das vordergründige Einsparungspotential ausschlaggebend für weitere Fehlentscheidungen zur Bereicherung einiger Weniger ?
  • Quo vadis Austria ?
    Diese Aufzählung ist nicht taxativ und entspringt einzig meiner Sehnsucht nach einer lebenswerten Heimat.

    Dipl.-Ing. Werner Riegler
    Parteiloser Staatsbürger dritter Klasse
    Ende April, im Jahr der Bundespräsidentenwahl 2016

    Montag, 27. Mai 2013

    2013 - das Jahr der Hirnlosigkeit !


    Es hat sich bereits abgezeichnet und es kristallisiert sich immer mehr heraus ...

    2013 ist das Jahr der Hirnlosigkeit!
    Hier geht's zum Frühsommer Newsletter

    Mittwoch, 23. Januar 2013


    Der kleine Tod der Verbesserung

    verzögert er die ultimative Verbesserung,
    oder führt er an diese heran ... ?
    Und was verhindert Verbesserung wirklich ?
    Zum Newsletter

    Montag, 3. Dezember 2012

    Stagnation durch Überfluss


    Stagnation durch Überfluss ist schmerzhaft !

    Hammer auf Daumen führt zu lokalem Qi Überfluss, und zu Stagnation, Qi fliesst nicht mehr ungehindert und schmerzt.

    Finanzspritze für Banken führt zu Geldüberfluss. Kommunikation in Organisationen führt zu Informationsüberfluss ...

    Zum Winter Newsletter ...

    Montag, 9. Juli 2012

    Montag, 7. Mai 2012


    Einladung zur Jagd!
  • auf neue Ideen
  • für eine lebenswerte Zukunft
    Hier geht's zum Mai Newsletter ...